Freitag, 9. Juni 2017

Däsch und sein Geburtstag-... schon wieder?

 ¡HOLA!

Es ist wieder so weit!
Gefühlsmäßig scheint es mir kaum ein Jahr her zu sein, doch nicht nur ein Blick auf den Kalender lässt mich erahnen, dass dem so ist... Denn:
Ich habe ein weiteres Jahr
überlebt und Geburtstag


Willkommen am 6.6.,
zu dem wir nun kurz zurück reisen werden!
(Am tatsächlichen Tag habe ich nicht so viel Zeit am Internet verbracht, weshalb es nun drei Tage später geschieht, scusi!)

keine Ahnung wie ich da hocke, ich bin ein alter Mann
Es startete mit Nuka und Muttern über Schokomüsli und Kaffee. Die ersten Geschenke wurden befreit, aus ihren pinken Hüllen und Boxen. Das Flamingo-Motto meines Kleides wurde hier sogar zwei Mal ungeahnt berücksichtigt! Doch dann ging es auf in die Schule. Weil ich ja ein guter Schüler bin und ein Vorbild für alle und soooo... ähehem.
Genau deshalb bin ich auch mittags geflüchtet, aber keine Spoiler jetzt- zunächst wurde ich nämlich empfangen und das obwohl ich ansonsten der erste einsame Mensch in der Schule bin. (Panik ist der Grund für meine Eiligkeit, tagein tagaus)
Jedenfalls warteten dort meine Lieblingsmenschen aus der Klasse und führten mich an meinen reichgedeckten Thron. (auf den regelmäßig gestorbene Insekten von der Decke fallen... erschieß mich)
wenn der Kuchen schöner ist, als man selber













sieht aus, als würde ich jemanden erschlagen wollen, aber die Erkenntnis war viel eher: mit meinem neuen Schirm kann ich noch immer nicht fliegen... so sääääd!

 Wieder daheim wurde so viel Kuchen, wie möglich verspeist und einige liebe Menschen statteten der royalen-Flamingoheit Däsch einen Besuch ab und halfen dann weiter beim Unsichtbar-Machen- des Kuchens. Welch Magie!
So verging die Zeit schnell und abschließend lässt sich sagen, dass meine Vorfreude auf Geburtstage wohl immer dieselbe sein wird. Es ist ein rundum aufregender Tag und das soll er auch immer bleiben.
Anbei noch die materiellen Kostbarkeiten von Freunden und hiermit auch nochmal ein riesen
Dankeschön! <3 (Auch an das, was ich nicht zufällig fotografiert habe und somit aus Faulheit auch nicht hier habe!)



- Konzert KARTEN!!!











Was auch immer du getan hast, ich hoffe du hattest einen ähnlich tollen Tag und hiermit auch danke an dich, dass du nun ein bisschen an meinem teilgenommen hast! 


Deine Däsch,
 mit ersten Alterserscheinungen

Samstag, 13. Mai 2017

Was geht hier vor sich? Die Enthüllung!


Willkommen zurück in meiner Höhle, liebster Besucher <3

Jedes Mal, wenn jemand mir berichtet auf den Blog gestoßen zu sein, ich ihn aufgeregt zeige, oder oder oder, seltsame Zufälle passieren halt, daaann werde ich gefragt woher all mein Chaos kommt. Wie kommt das Glitzer-Knäuel in meinem Kopf hier hin? Heute gibt es also ein HOW TO, oder eben HOW TO BITTE NICHT, falls man nicht als wahnsinnig gelten mag.

Okay, man mag jetzt meinen, so faul, wie ich hier geworden bin, ist das alles sowieso nichts Specialiges, aber für irgendjemanden mag es vielleicht ja doch einen Wert haben.
(Und in Zukunft kann ich hier drauf verweisen, hehe!)

Auf, auf!
  • Mir hilft es sehr, wenn ich mit Fotos beginne. Was habe ich in letzter Zeit erlebt, was möchte ich zeigen? Meistens erlebe ich nicht viel, aber hab zumindest was gezeichnet. Darauf kann man, finde ich, ziemlich gut aufbauen. Hehe!
  • Sei einfach ein bisschen zu sehr du selbst und es sprudelt! Ob es dann jemand mag? Das ist egal, denn es geht doch um diiiich
  • Am Besten schreibt es sich, wenn man eigentlich etwas ganz anderes tun sollte! (okay, ich bin ein schlechtes Vorbild. Bitte tu das nicht :D) Das hier ist außerdem ein Hinweis, auf meine Prüfung am Dienstag. Hi, Verderben!
    Kennst du das, wenn man dann so produktiv, wie nie, wird, wenn man so viel anderes tun sollte? 
  • Einfach nicht denken für den optimalen Durcheinander-Effekt! Das hier mag der einzige Ort sein, wo ich das Empfehlen würde. Oder jedenfalls beim Schreiben insgesamt. Meine Wenigkeit kann so viel besser kreativ sein und im Endeffekt macht es mir damit mehr Freude. (Darum geht es doch, oder?)
  • Apropos durcheinander... schreib jede kleine Idee auf und achte nicht auf Chronologie. Geordnet wird später! Dann lässt es sich auch einfacher ausführen. Manchmal hat man vielleicht auch nicht die Lust dieses oder jenes als nächstes auszuführen. Bevor es hakt-> Aufschieben ist in dem Fall in Ordnung! 
  • Ein "fescher", trendiger Blog läuft anders! Aber das sollte doch deine Entscheidung sein. Es gibt keine Regeln! Das ist der Ort, wo du tun solltest, wonach dir ist!

Mehr fällt mir sicher ein, wenn es zu spät ist. 
_______________________
Oh und...

(außer diesem spezifischen John, denn er ist perfekto! - Oh, wieso ist eigentlich meine Hose aus?)
Hat gar nichts mit dem obigen Teil zu tun, 
musste allerdings gesagt werden.
Gestern wurde meinem Bruder das zweite Mal das Fahrrad gestohlen. Und zwar trotz wirklich dickem Schloss und obwohl es im Schuppen stand. Alle waren Zuhause, jeder hätte es bemerken können und doch haben sie es heraus getragen und zack!
Ich versuche wirklich immer das Gute in Jedem zu sehen, aber irgendwann ist da so viel Wut...
Jajaaaa, ich weiß, du kannst da nun nicht helfen, raus musste es dennoch...grrrrrrrrr!

Hoffentlich läuft es bei dir besser! 
Und falls nicht: Schreib halt einen wirren Blogpost drüber! 



Deine Dääääsch-enta Feschmän! ❤ ❤ ❤ ❤ ❤

Freitag, 21. April 2017

I'll never tell you how I feel

                          Don't wanna know, don't wanna know
                              I can't let you go, can't let you go
                        I just want it to be perfect
                 to believe it's all been worth the fight
                                                                  Lies.
                                  don't wanna know, don't wanna know...


______________________________________________________

Ohh, es ist dieser Part erneut!
Sei gegrüßt und danke vielmals für das Vorbeischauen.
Du weißt ja gar nicht, was es mir bedeutet...

 ........ endlich offiziell beendet! ........

Ich bin gar nicht so gesprächig, glaube ich. Mein Kopf ist zu wirr. Deshalb zeige ich dir wilde Texte von Marina Diamandis und ein neues-altes Bild, was ich nun zu meiner relativen Zufriedenheit beendet habe.
Erstens Mal, falls ich das noch nie erwähnt habe... Diese gewisse Marina ist perfekt (Punkt!) darin Gefühle und Gedanken zu vermitteln. Also bitte! Gönn dir Melancholie, ein Gefühl von Bedrücken und pure Ehrlichkeit.
Gewissermaßen hat es auch einen Sinn, weshalb ich die Zeichnung dazu genommen habe. (Ich tue nichts ohne Hintergrund- du weißt!) 
FUN FACT! Es ist kein Geist oder kein Mensch da rechts, wie mein Bruder vermutete. Es ist eine Schaufensterpuppe, bitte sag mir, dass du es erkannt hast :D 
Es ist das Streben nach Perfektion.
Und ja- Analysen sind cool, aber aus Angst vor dem Versagen verrate ich die Intention mal. 


Ich könnte übrigens seitenlang über meinen wolkenreichen Kopfinhalt unter all den blonden Fluseln verfassen, aber wären wir dadurch glücklicher?
Würde uns das was bringen? Nope! Also nur wenige Fetzen einer begabteren Person und ein bisschen meinerseits.


___________________________________________________

It almost feels like a joke to play out the part,
when you are not the starring role in someone else's heart...You know I'd rather walk alone
than play a supporting role...
                                                                                               If I can't get the starring role.
________________________________________


Nun doch noch etwas Sonnenschein! Das kann nie schaden! 


Deine Däsch- (<- fucking creep.) die Herzchen an dich sendet! 

I guess you could say that my life's a mess, but I'm still looking pretty in this dress!
I'm the image of deception.

Sonntag, 26. März 2017

Well, I never heard it before, but it sounds uncommon nonsense.


Hallihallo- bei so sonnigem Wetter!
Endlich!- möchte ich meinen...
Und hierbei bezieht sich das endlich auf mein Schreiben hier, sowie auf das Wetter.

Es mag so aussehen, als würde ich immer fauler werden, wenn in Wahrheit aber einfach nichts passiert. Tag für Tag läuft es in etwa gleich ab.
Ein bisschen was zeigen, werde ich aber trotzdem! :) Ob du willst, oder nicht.

Zeichnung Numero Uno in Progession
du weißt, wie ungerne ich unfertiges zeige... Das ist eine Ausnahme. Alarm, Alarm!
 Zeichnung Numero Uno in Vollendung

Nicht sehr aufwendig, besonders nicht die Kleidung... und nur mit meinen neuen Stiften, den Tombow Markern in fünf Grautönen, hergestellt. Die Stifte sind meine größte Freude im Moment.
Der Preis ist leider nicht so erfreulich, um große Farbspektren einzukaufen, aber diese fünf reichen vollends für alles Nötige!

 Zeichnung Numero Dos in Vollendung

Dieses Mal ein Stückchen mehr Kleidung, aber noch immer nicht sehr viel, hehe.
Es ist mit etwas Wasserfarbe, den Tombow-Markern und roten Polychromo entstanden.

Ansonsten?
Es gab eine Messe, die wir von der Schule aus besucht haben, bei der hauptsächlich Essen, Essen, Essen im Kopf bleiben wird.
(Und superleckere Minz-Apfelschorle! Voll spannend, ich weiß, aber dennoch erwähnenswert!)
 Und in der Schuhe selbst wurde Pfannkuchen hergestellt, der ebenfalls super erwähnenswert ist. ...........Ehheeem!


künstlerisch und so... :D
Und nun war es das auch erstmal wieder.
Ich komme gut voran mit Schreibseln an sich und dazugehörigen Zeichnungen, also hoffe ich, dass jedenfalls letzteres sehr bald wieder gezeigt werden kann!
Also haben wir ein Date? 
Bis baldioooooo <3
Deine Dääääsch!

Samstag, 11. Februar 2017

would be so nice if something made sense for a change


Das war eigentlich ein Lied vom Album, was ich weniger mochte, als die meisten anderen... und zack-
ist das Video da und ich könnte schon weinen, bevor das tatsächliche Lied  überhaupt anfängt. Diese Band ist zu perfekt und das muss ich wohl oder übel mit dir teilen!
Da können wir uns alle noch eine Scheibe von abschneiden.


Ööhhhh! HI ERSTMAL!  
Im Moment bin ich zu viel am Fangirlen, aber diese Phasen gibt es halt ab und an. Wenn das Wetter so kalt ist,
muss frau sich damit warm halten. 
(Ich meine... guck dir John an! Wie kann man denn anders?)





Und hey! Ich war fleißig, schauuuu! 

Es ist ja nicht so, als würde ich nie etwas tun... nur meistens eben nicht. Schätze dafür habe ich mir auch diese fancy Taschenuhr verdient!

Alice asked the Cheshire Cat,
who was sitting in a tree: »What road do I take?«
The cat asked: »Where do you want to go?«
»I don’t know« Alice answered.
»Then,« said the cat, »it really doesn’t matter, does it?«

Lewis Carroll, Alice's Adventures in Wonderland
_________________________________


Laut meinem Bruder ist die Zeichnung falsch herum. Ich hoffe du hintergehst mich nicht, mit solchen Mutmaßungen.
Was wäre denn das für eine Frisur, die sie dann hätte? Wäh!



Nun werde ich noch am Buchiii schreiben und hoffen, dass das Wochenende mir möglichst lange erhalten bleibt x__x bitte geeeeh nicht!


Liebe an dich! 
Deine Däääsch!
(Die in der Schule erfolgreicher Mitgründer einer Alice- Fangruppe wurde! So viel Erfolg... Nicht auszuhalten! Denn... We're all mad here.)

...it would be so nice if something made sense for a change...

Donnerstag, 12. Januar 2017

the hills are alive - part II

mein fancy Weihnachtsjungchen
Sohohoho! Weihnachtsdäsch ruft dich erneut herbei!
Es geht weiter mit dem viel zu späten zweiten Teil der Weihnacht im Allgäu!

Und ja. Ich bin sehr spät dran. VERZEIHUNG, das Problem nennt man Klausuren.... (Dieses Mal ist es also ein wahrer Grund, hinter dem meine Faulheit sich versteckt.)








Oh! Und das hier gab es auch!













Das... hier unten... ist... das schlaueste Bild, was wir je gemacht haben!
Blödheit liegt in der Familie, es ist angeboren.
Unheilbar!


Wir haben beide
"Mund auf!"
verstanden, obwohl unser Inkognito- Fotograf irgendetwas anderes gesagt hat, was sich jetzt nicht mehr beweisen lässt.

Das Foto ist in jeder Hinsicht misslungen und deshalb auch hier! Yay!








Enten haben Hunger. Däsch auch. 
Keiner kriegt was, alle enttäuscht.
(Finde es sehr bedeutsam ein Foto mit Enten hochzuladen. Da gibt es kein Entkommen, ihr Enten da draußen!)


Am Abend war ich immer, immer gerädert und das nicht nur von viel frischer Luft und Auslauf, sondern auch wegen dem Essen.
Das Hotel hat es wirklich gut mit uns gemeint und es war jeden Tag sehr viel, sättigend und DELIZIÖS. Kann man nicht meckern!
Umso mehr freut man sich dann auf den Abend mit dem Kleinen Popobär und Pokemon.

Und nun präsentiere ich:
Unsere Sicht am morgendlichen Spaziergang mit dem Bucketier...


Das war es auch schon wieder!





Jetzt wird es Zeit für ein fabulöses 2017! Hoffen wir, dass es fancier wird, als 2016.
Danke, dass du hier warst!

Deine Däsch und der Nukapuka 
 

Freitag, 23. Dezember 2016

the hills are alive - part I

            

Den Urlaub habe ich mit Ohrwurm über Ohrwurm verbracht. 
[Dieser Post startet mit einer Beichte! (Passend zum Nonnen-Theme)]
Ich bin wirklich geschädigt und kann keine endlose Wiese, auf einem wunderschönem Hügel mit dem idyllischsten Berg- Hintergrund ever, schlendernd und im Kreis drehend überqueren ohne
The Sound Of Music - Ohrwurm.

So oder so ähnlich war es dann.
Genaueres kommt jetzt- halt dich fest!

(Und hallo erstmal, aber die Aufregung ist hier größer, als die Höflichkeit...)


Der eingefrorene Rottachsee mit meinem Kind drauf...
(Die Leine wurde aus Sicherheitsgründen erst später raus bearbeitet, ich konnte dem Eis nicht trauen.)

Zeige dir nun einfach ein paar Bilder, was wir an zwei Tagen verteilt gesehen und erlebt haben.
Ich denke das ist eindrucksvoller, als erzählen,
denn größtenteils ist man eben auch bloß spaziert und hat den Ausblick genossen, das wäre keine spannende Geschichte.
Schade, dass Fotos nie das große Spektakel zeigen können, wie es gewirkt hat, als man es geschossen hat.

Neuschwanstein, (ab 1869 erbaut) der Ort an dem ich hätte wohnen sollen...
Füssen
Endlich wieder in Ruinen rumkraxeln- das ultimative Weihnachtshobby.
(Siehe Post vom letzten Jahr) 


So richtig was erzählt habe ich jetzt nicht, hm?
Urlaub- das ist die geheime Hauptzutat für die Existenz dieser Fotos und ich werde den noch einen Post schreiben, um alle Fotos zu zeigen. Sonst ist es wohl zu viel.

Jedes Weihnachten fahren wir nun fort, warum... möchte ich nicht noch einmal erläutern. Wer mich kennt weiß es, und wer mich nicht kennt kann es kryptisch im letzten Jahr Weihnachten nachlesen.


Ich hoffe du hast eine tolle Weihnachtszeit und bist glücklich an den letzten Tagen des Jahres! LIEBE!


To be continued,
deine Däsch!

Montag, 28. November 2016

Däsch im Fragezeichen

Fast einen Monat ist es nun her, da habe ich den letzten Post hier verfasst.

Was ist los?

Ich kann es nicht so einfach sagen... Zu schwer!
Mein Kopf ist leer, sobald ich Zuhause bin und am Schreibtisch sitze.
Zumindest was das hier angeht. Ich konzentriere mich auf alles.
Und... auf nichts.
Mein Kopf ist voll von belastenden Gedanken, alles nervt
und ich bin überströmt von WirrWarr.

Nichts ist mir sicher- so fühlt es sich an.
Nichts soll so, wie es gerade ist. Aber was soll ich ändern?
Wenn ich mich das frage, soll doch alles so bleiben.

Ich kann nicht sagen, ob das hier ein pubertärer Anfall, oder eine Midlife-Crisis ist. Vielleicht auch nur eine Entschuldigung für mein Faul-Sein.
Dasch ist verwirrt und durcheinander. Irgendwie jedenfalls. Und irgendwie ja auch nicht.

Vielleicht erklärt es das zumindest ein klein bisschen, warum hier im Vergleich zum letzten Jahr kaum etwas passiert. Es ist nicht die Leidenschaft, denn die ist da... Ich will so gerne schreiben, vielleicht ist auch der Druck größer geworden und das hemmt mich?
Aber warum sollte er? Es hat sich auch da doch eigentlich nichts verändert.
Doch das Gefühl ist anders. 


Ich weiß, ich spinne nur wieder ein wenig herum. Doch das hier soll ja auch genau dafür sein! Ich möchte hier freirumspinnen können und damit haben wir zumindest den Zweck erfüllt.
Hoffentlich bist du nicht böse, dass ich so ein Schludelbudel bin.

Dieses Mal möchte ich auch keine Versprechungen machen, wann ich wieder schreiben werde. Trotzdem verspreche ich, dass es baldmöglichst geschehen wird!


Hab dich lieeeeeeeeb!
Deine Däsch mit dem Chaos-Kopf!





Immerhin geht der Award für den kürzesten, nichtssagendsten Post an mich. Hurra!

Montag, 31. Oktober 2016

Tinkoweensdäsch


Hereinspaziert, 
meine Freunde der Dunkelheit! 

Trotz allen Kontroversitäten bezüglich Halloweens in Deutschland, oder auch generell, freue ich mich jedes Jahr sehr auf Halloween.
Allerdings weniger auf das Fest, als auf das Verkleiden und Zurechtmachen.

Für mich gibt es nie genug Möglichkeiten zum Verkleiden! Es gibt zudem einfach selten etwas, was so schön vorbereitet werden kann und auf das ich so lange hinfiebern kann.
Denn verkleiden tue ich mich ja so gut es geht tagein- tagaus.
Wer nie groß geworden ist und offiziell nicht mehr mit Barbies spielen darf, der macht sich selbst zur Barbie. Hehe!



Magst du (... abgesehen von der Überschrift!) raten,
was ich mir ausgetüfftelt habe?
Hier ein Indiz aus der Vorbereitung...

What? Was ist das?
Sieht eklig aus.
Und ist wirklich kein gutes Indizmaterial. 




Besser?

Das ist immerhin ein Knäulebäul voll Arbeit!
Genügend Anleitungen gibt es auf Youtube und professionelleren Blogs,
als diesem hier, unter PomPoms DIY!
Aber was soll das helfen
beim Erraten? 
Ein Schuh? Hilft das?










Und nun?  

             ....wer bin ich?
TINKERBELL!

Das gibt 100 glitzernde PomPoms für dich,
für das richtige Erraten!

Jetzt möchte ich aber auch von DIR hören, 
als was du dich verkleidet hast, 
oder ob dir ein Schlafi am Abend sowieso besser stand? 

Erzäääääähl! <3

... denn er hat geschlafen...
(Konnte nur ein bisschen Glitzer abstauben,
der nun tatsächlich überall ist.)
mein Kleid sticht zumindest raus
Ansonsten: Willkommen in der Gäääng!

##STYLAT1!NK



Schaurige Grüße 
aus der unschaurigen Höhle,

der unschaurigen
Glitzer-  D
Nscha!