Freitag, 21. April 2017

I'll never tell you how I feel

                          Don't wanna know, don't wanna know
                              I can't let you go, can't let you go
                        I just want it to be perfect
                 to believe it's all been worth the fight
                                                                  Lies.
                                  don't wanna know, don't wanna know...


______________________________________________________

Ohh, es ist dieser Part erneut!
Sei gegrüßt und danke vielmals für das Vorbeischauen.
Du weißt ja gar nicht, was es mir bedeutet...

 ........ endlich offiziell beendet! ........

Ich bin gar nicht so gesprächig, glaube ich. Mein Kopf ist zu wirr. Deshalb zeige ich dir wilde Texte von Marina Diamandis und ein neues-altes Bild, was ich nun zu meiner relativen Zufriedenheit beendet habe.
Erstens Mal, falls ich das noch nie erwähnt habe... Diese gewisse Marina ist perfekt (Punkt!) darin Gefühle und Gedanken zu vermitteln. Also bitte! Gönn dir Melancholie, ein Gefühl von Bedrücken und pure Ehrlichkeit.
Gewissermaßen hat es auch einen Sinn, weshalb ich die Zeichnung dazu genommen habe. (Ich tue nichts ohne Hintergrund- du weißt!) 
FUN FACT! Es ist kein Geist oder kein Mensch da rechts, wie mein Bruder vermutete. Es ist eine Schaufensterpuppe, bitte sag mir, dass du es erkannt hast :D 
Es ist das Streben nach Perfektion.
Und ja- Analysen sind cool, aber aus Angst vor dem Versagen verrate ich die Intention mal. 


Ich könnte übrigens seitenlang über meinen wolkenreichen Kopfinhalt unter all den blonden Fluseln verfassen, aber wären wir dadurch glücklicher?
Würde uns das was bringen? Nope! Also nur wenige Fetzen einer begabteren Person und ein bisschen meinerseits.


___________________________________________________

It almost feels like a joke to play out the part,
when you are not the starring role in someone else's heart...You know I'd rather walk alone
than play a supporting role...
                                                                                               If I can't get the starring role.
________________________________________


Nun doch noch etwas Sonnenschein! Das kann nie schaden! 


Deine Däsch- (<- fucking creep.) die Herzchen an dich sendet! 

I guess you could say that my life's a mess, but I'm still looking pretty in this dress!
I'm the image of deception.

Sonntag, 26. März 2017

Well, I never heard it before, but it sounds uncommon nonsense.


Hallihallo- bei so sonnigem Wetter!
Endlich!- möchte ich meinen...
Und hierbei bezieht sich das endlich auf mein Schreiben hier, sowie auf das Wetter.

Es mag so aussehen, als würde ich immer fauler werden, wenn in Wahrheit aber einfach nichts passiert. Tag für Tag läuft es in etwa gleich ab.
Ein bisschen was zeigen, werde ich aber trotzdem! :) Ob du willst, oder nicht.

Zeichnung Numero Uno in Progession
du weißt, wie ungerne ich unfertiges zeige... Das ist eine Ausnahme. Alarm, Alarm!
 Zeichnung Numero Uno in Vollendung

Nicht sehr aufwendig, besonders nicht die Kleidung... und nur mit meinen neuen Stiften, den Tombow Markern in fünf Grautönen, hergestellt. Die Stifte sind meine größte Freude im Moment.
Der Preis ist leider nicht so erfreulich, um große Farbspektren einzukaufen, aber diese fünf reichen vollends für alles Nötige!

 Zeichnung Numero Dos in Vollendung

Dieses Mal ein Stückchen mehr Kleidung, aber noch immer nicht sehr viel, hehe.
Es ist mit etwas Wasserfarbe, den Tombow-Markern und roten Polychromo entstanden.

Ansonsten?
Es gab eine Messe, die wir von der Schule aus besucht haben, bei der hauptsächlich Essen, Essen, Essen im Kopf bleiben wird.
(Und superleckere Minz-Apfelschorle! Voll spannend, ich weiß, aber dennoch erwähnenswert!)
 Und in der Schuhe selbst wurde Pfannkuchen hergestellt, der ebenfalls super erwähnenswert ist. ...........Ehheeem!


künstlerisch und so... :D
Und nun war es das auch erstmal wieder.
Ich komme gut voran mit Schreibseln an sich und dazugehörigen Zeichnungen, also hoffe ich, dass jedenfalls letzteres sehr bald wieder gezeigt werden kann!
Also haben wir ein Date? 
Bis baldioooooo <3
Deine Dääääsch!

Samstag, 11. Februar 2017

would be so nice if something made sense for a change


Das war eigentlich ein Lied vom Album, was ich weniger mochte, als die meisten anderen... und zack-
ist das Video da und ich könnte schon weinen, bevor das tatsächliche Lied  überhaupt anfängt. Diese Band ist zu perfekt und das muss ich wohl oder übel mit dir teilen!
Da können wir uns alle noch eine Scheibe von abschneiden.


Ööhhhh! HI ERSTMAL!  
Im Moment bin ich zu viel am Fangirlen, aber diese Phasen gibt es halt ab und an. Wenn das Wetter so kalt ist,
muss frau sich damit warm halten. 
(Ich meine... guck dir John an! Wie kann man denn anders?)





Und hey! Ich war fleißig, schauuuu! 

Es ist ja nicht so, als würde ich nie etwas tun... nur meistens eben nicht. Schätze dafür habe ich mir auch diese fancy Taschenuhr verdient!

Alice asked the Cheshire Cat,
who was sitting in a tree: »What road do I take?«
The cat asked: »Where do you want to go?«
»I don’t know« Alice answered.
»Then,« said the cat, »it really doesn’t matter, does it?«

Lewis Carroll, Alice's Adventures in Wonderland
_________________________________


Laut meinem Bruder ist die Zeichnung falsch herum. Ich hoffe du hintergehst mich nicht, mit solchen Mutmaßungen.
Was wäre denn das für eine Frisur, die sie dann hätte? Wäh!



Nun werde ich noch am Buchiii schreiben und hoffen, dass das Wochenende mir möglichst lange erhalten bleibt x__x bitte geeeeh nicht!


Liebe an dich! 
Deine Däääsch!
(Die in der Schule erfolgreicher Mitgründer einer Alice- Fangruppe wurde! So viel Erfolg... Nicht auszuhalten! Denn... We're all mad here.)

...it would be so nice if something made sense for a change...

Donnerstag, 12. Januar 2017

the hills are alive - part II

mein fancy Weihnachtsjungchen
Sohohoho! Weihnachtsdäsch ruft dich erneut herbei!
Es geht weiter mit dem viel zu späten zweiten Teil der Weihnacht im Allgäu!

Und ja. Ich bin sehr spät dran. VERZEIHUNG, das Problem nennt man Klausuren.... (Dieses Mal ist es also ein wahrer Grund, hinter dem meine Faulheit sich versteckt.)








Oh! Und das hier gab es auch!













Das... hier unten... ist... das schlaueste Bild, was wir je gemacht haben!
Blödheit liegt in der Familie, es ist angeboren.
Unheilbar!


Wir haben beide
"Mund auf!"
verstanden, obwohl unser Inkognito- Fotograf irgendetwas anderes gesagt hat, was sich jetzt nicht mehr beweisen lässt.

Das Foto ist in jeder Hinsicht misslungen und deshalb auch hier! Yay!








Enten haben Hunger. Däsch auch. 
Keiner kriegt was, alle enttäuscht.
(Finde es sehr bedeutsam ein Foto mit Enten hochzuladen. Da gibt es kein Entkommen, ihr Enten da draußen!)


Am Abend war ich immer, immer gerädert und das nicht nur von viel frischer Luft und Auslauf, sondern auch wegen dem Essen.
Das Hotel hat es wirklich gut mit uns gemeint und es war jeden Tag sehr viel, sättigend und DELIZIÖS. Kann man nicht meckern!
Umso mehr freut man sich dann auf den Abend mit dem Kleinen Popobär und Pokemon.

Und nun präsentiere ich:
Unsere Sicht am morgendlichen Spaziergang mit dem Bucketier...


Das war es auch schon wieder!





Jetzt wird es Zeit für ein fabulöses 2017! Hoffen wir, dass es fancier wird, als 2016.
Danke, dass du hier warst!

Deine Däsch und der Nukapuka 
 

Freitag, 23. Dezember 2016

the hills are alive - part I

            

Den Urlaub habe ich mit Ohrwurm über Ohrwurm verbracht. 
[Dieser Post startet mit einer Beichte! (Passend zum Nonnen-Theme)]
Ich bin wirklich geschädigt und kann keine endlose Wiese, auf einem wunderschönem Hügel mit dem idyllischsten Berg- Hintergrund ever, schlendernd und im Kreis drehend überqueren ohne
The Sound Of Music - Ohrwurm.

So oder so ähnlich war es dann.
Genaueres kommt jetzt- halt dich fest!

(Und hallo erstmal, aber die Aufregung ist hier größer, als die Höflichkeit...)


Der eingefrorene Rottachsee mit meinem Kind drauf...
(Die Leine wurde aus Sicherheitsgründen erst später raus bearbeitet, ich konnte dem Eis nicht trauen.)

Zeige dir nun einfach ein paar Bilder, was wir an zwei Tagen verteilt gesehen und erlebt haben.
Ich denke das ist eindrucksvoller, als erzählen,
denn größtenteils ist man eben auch bloß spaziert und hat den Ausblick genossen, das wäre keine spannende Geschichte.
Schade, dass Fotos nie das große Spektakel zeigen können, wie es gewirkt hat, als man es geschossen hat.

Neuschwanstein, (ab 1869 erbaut) der Ort an dem ich hätte wohnen sollen...
Füssen
Endlich wieder in Ruinen rumkraxeln- das ultimative Weihnachtshobby.
(Siehe Post vom letzten Jahr) 


So richtig was erzählt habe ich jetzt nicht, hm?
Urlaub- das ist die geheime Hauptzutat für die Existenz dieser Fotos und ich werde den noch einen Post schreiben, um alle Fotos zu zeigen. Sonst ist es wohl zu viel.

Jedes Weihnachten fahren wir nun fort, warum... möchte ich nicht noch einmal erläutern. Wer mich kennt weiß es, und wer mich nicht kennt kann es kryptisch im letzten Jahr Weihnachten nachlesen.


Ich hoffe du hast eine tolle Weihnachtszeit und bist glücklich an den letzten Tagen des Jahres! LIEBE!


To be continued,
deine Däsch!

Montag, 28. November 2016

Däsch im Fragezeichen

Fast einen Monat ist es nun her, da habe ich den letzten Post hier verfasst.

Was ist los?

Ich kann es nicht so einfach sagen... Zu schwer!
Mein Kopf ist leer, sobald ich Zuhause bin und am Schreibtisch sitze.
Zumindest was das hier angeht. Ich konzentriere mich auf alles.
Und... auf nichts.
Mein Kopf ist voll von belastenden Gedanken, alles nervt
und ich bin überströmt von WirrWarr.

Nichts ist mir sicher- so fühlt es sich an.
Nichts soll so, wie es gerade ist. Aber was soll ich ändern?
Wenn ich mich das frage, soll doch alles so bleiben.

Ich kann nicht sagen, ob das hier ein pubertärer Anfall, oder eine Midlife-Crisis ist. Vielleicht auch nur eine Entschuldigung für mein Faul-Sein.
Dasch ist verwirrt und durcheinander. Irgendwie jedenfalls. Und irgendwie ja auch nicht.

Vielleicht erklärt es das zumindest ein klein bisschen, warum hier im Vergleich zum letzten Jahr kaum etwas passiert. Es ist nicht die Leidenschaft, denn die ist da... Ich will so gerne schreiben, vielleicht ist auch der Druck größer geworden und das hemmt mich?
Aber warum sollte er? Es hat sich auch da doch eigentlich nichts verändert.
Doch das Gefühl ist anders. 


Ich weiß, ich spinne nur wieder ein wenig herum. Doch das hier soll ja auch genau dafür sein! Ich möchte hier freirumspinnen können und damit haben wir zumindest den Zweck erfüllt.
Hoffentlich bist du nicht böse, dass ich so ein Schludelbudel bin.

Dieses Mal möchte ich auch keine Versprechungen machen, wann ich wieder schreiben werde. Trotzdem verspreche ich, dass es baldmöglichst geschehen wird!


Hab dich lieeeeeeeeb!
Deine Däsch mit dem Chaos-Kopf!





Immerhin geht der Award für den kürzesten, nichtssagendsten Post an mich. Hurra!

Montag, 31. Oktober 2016

Tinkoweensdäsch


Hereinspaziert, 
meine Freunde der Dunkelheit! 

Trotz allen Kontroversitäten bezüglich Halloweens in Deutschland, oder auch generell, freue ich mich jedes Jahr sehr auf Halloween.
Allerdings weniger auf das Fest, als auf das Verkleiden und Zurechtmachen.

Für mich gibt es nie genug Möglichkeiten zum Verkleiden! Es gibt zudem einfach selten etwas, was so schön vorbereitet werden kann und auf das ich so lange hinfiebern kann.
Denn verkleiden tue ich mich ja so gut es geht tagein- tagaus.
Wer nie groß geworden ist und offiziell nicht mehr mit Barbies spielen darf, der macht sich selbst zur Barbie. Hehe!



Magst du (... abgesehen von der Überschrift!) raten,
was ich mir ausgetüfftelt habe?
Hier ein Indiz aus der Vorbereitung...

What? Was ist das?
Sieht eklig aus.
Und ist wirklich kein gutes Indizmaterial. 




Besser?

Das ist immerhin ein Knäulebäul voll Arbeit!
Genügend Anleitungen gibt es auf Youtube und professionelleren Blogs,
als diesem hier, unter PomPoms DIY!
Aber was soll das helfen
beim Erraten? 
Ein Schuh? Hilft das?










Und nun?  

             ....wer bin ich?
TINKERBELL!

Das gibt 100 glitzernde PomPoms für dich,
für das richtige Erraten!

Jetzt möchte ich aber auch von DIR hören, 
als was du dich verkleidet hast, 
oder ob dir ein Schlafi am Abend sowieso besser stand? 

Erzäääääähl! <3

... denn er hat geschlafen...
(Konnte nur ein bisschen Glitzer abstauben,
der nun tatsächlich überall ist.)
mein Kleid sticht zumindest raus
Ansonsten: Willkommen in der Gäääng!

##STYLAT1!NK



Schaurige Grüße 
aus der unschaurigen Höhle,

der unschaurigen
Glitzer-  D
Nscha!



Montag, 17. Oktober 2016

Spookystimmungsdäsch

Sei gegrüßt, holde Maid!

Nachdem ich aktuell (gefühlt) in meinem Bett verende, zeige ich dir lieber mal ein Flashback Foto vom letzten Jahr, als wir segeln waren und dort auf dem Oktoberfest.
Dieses Jahr war ich nirgends- vermutlich nur in meinem Bett. Aber da das auch schon viel eher mein natürliches Territorium ist, habe ich da keine Beschwerdebriefe geplant.


Im Moment versuche ich mich wieder etwas an meiner Schriftstellerei und schreibe an meinem Buch weiter. Jedenfalls versuche ich es. Irgendetwas lenkt mich immer ab, weshalb ich dann auch nie zu irgendetwas komme!



Ein kleines Bildlein habe ich trotzdem geschafft und zeige es dir hiermit, feierlichst.



Tatatataaaaaaaaaaaaaaa!

Und etwas spooooky, denn es ist ja bald schon wieder so weit! Halloween!
Dieses Mal ist aber nicht so etwas scheußliches, wie letztes Jahr geplant. Falls du dich nicht an die Däsch-Puppe erinnerst, schau doch mal im Archiv.

Dieses Jahr bin ich eingeladen zu dem Motto: Kindheitshelden und Film.

Dementsprechend wird es etwas ungruselig, aber ich lasse dich auch wieder an meinem Vorbereitungsprozess teilhaben. 

(Vermutlich im nächsten Post, so wenig, 
wie ich aktuell schaffe hier zu schreiben... Sooooorray!)


Mach es guuuuuuuuuut und danke, dass du wieder vorbei geschaut hast! 
Jetzt wird erstmal wieder Sweeney Todd geschaut. Es ist wieder soweit!

Deine Dascha 

Dienstag, 27. September 2016

hei hussassa

      Wer erkennt Mr. Link auf seiner abenteuerlichen Reise?

Hallihallo, wie erfreulich dich hier anzutreffen
Ich habe dich ja schon erwartet! 
Gewissermaßen. 
Denn sonst ist das hier nicht mehr als ein Monolog
- welch Schande wär's!

Am Ende des Monats sollte ich mich wohl noch einmal bei dir melden, findest du nicht?
Es gibt selbstverständlich, wie immer, keine bahnbrechenden News 
oder sonstiges Drama, doch ein wenig berichten kann ich schon.
Irgendwie muss es mir ja ergangen sein in dem ersten Schulmonat nach all dem Hartzen.


Desto mehr Tage folgen, desto mehr merke ich, dass es anstrengender wird. Ich möchte mich auf keinen Fall beschweren, oder mäkeln, denn es gefällt mir an der Schule sehr gut, doch das Tempo wird jetzt angezogen, nach all der Kennenlernerei und besonders heute in der "funktionellen Anatomie" geriet mein Kopf ins Qualmen! 
Gar nicht so leicht sich zu konzentrieren, wie ich es mir ausgemalt hatte. Und natürlich wird es auch nicht leichter, sondern immer mehr. Unter all den Fachbegriffen (damit auch ja später niemand außerhalb des Kollegiums ein Wort versteht) habe ich die Befürchtung früher oder später zu versinken.
Doch das wollen wir uns mal alles nicht ausmalen.
Es wird schon werden!
Immerhin bin ich nicht allein, sondern in einem bunt gemischten Haufen toller Menschen, die dasselbe lernen müssen.

Hier kann ich dir noch etwas aus der "Freizeit" zeigen.
Das war ein Auftrag, womit ich so mein Taschengeld aufbessere, wie ich ja schon mal verraten habe.
Mit dem Bild bin ich wirklich an meine Grenzen gestoßen und ich wollte es hier auch erst nicht hochladen... Andererseits wäre es auch nicht richtig es nicht zu tun, denn ich habe ja nichts zu verheimlichen und die liebe Dame hat sich über ihr Bild auch sehr gefreut.
Ich kann eben nicht immer nur das Zeichnen, was mir in den Sinn kommt, sondern manchmal auch Bilder mit zB. wie hier lachenden Mündern, was ich für gewöhnlich meide!
Zudem ist es ganz witzig, da ich bemerkt habe wie verbissen ich bin nur junge Frauen zu zeichnen, die zu so weit es geht meinen oberflächlichen Schönheitsidealen entsprechen. Däsch ist ein Blödel.

Außerdem noch mehr nicht-neue-Neuigkeiten:

Der Herbst ist da und Docs sind bääääck! 


Alle Jahre wieder 
und alle Jahre 
auch wieder mit Liebe empfangen und sehnlichst erwartet.

Die ganz dicken Jacken bzw. in Däsch's Fall Mäntel könnte man bereits wieder benötigen, doch das kann ich nicht akzeptieren! Gelegentlich schreite ich auch noch in Ballerinas umher, einfach nur, um die Kälte ebenfalls nicht zu akzeptieren. Offiziell jedenfalls. Denn die Füße sind natürlich schon kalt, da müssen wir mal ehrlich sein. Doch... Wer schön sein will, muss leiden,                                                                            oder wie war das?


Auf den ersten Blick sicher nicht soooo freundlich, aber das trifft auch auf mein Gesicht zu, weshalb Nuckelbuck nun den Abschied übernimmt!
Mach es gut und zieh dich warm an,
denn besonders wenn du Unterricht in einer Kapelle hast.......... dann weißt du, es ist sehr kalt!


Deine fleißige 
Möchtegern Streber- Däsch mit Nukapuka
dem Zahnkamel!